Erfahrungsbericht mit Tierwasser Australian Shepherdzucht Love Aussies

2022-03-07 00:03:00 / Kundenmeinungen / Kommentare 0

Die Produkte von Humanum begleiten uns seit mehr als fünf Jahren.

Tierwasser findet seither Anwendung zur Gesunderhaltung meines Australian Shepherd Rudels und unterstützt das Immunsystem meiner Hunde.

Lange war ich auf der Suche nach chemiefreier, natürlicher Unterstützung für das allgemeine Wohlbefinden meiner Australian Shepherds; ob begleitend bei Magen-Darm Infekten (die mittlerweile fast gar nicht mehr auftreten), nach Impfungen, zur allgemeinen Immunstärkung, bei offenen Wunden zum schnelleren Heilungsprozess, bei allergischen Hautproblemen u.v.m. fand ich im Tierwasser ein Produkt welches ich nicht mehr missen möchte.

Seit November 2017 unterstütze ich meine Würfe mit dem Tierwasser. Da bereits die Mutterhündin das Tierwasser ins Futter bekommt, erhalten die Welpen bereits über die Muttermilch die guten Eigenschaften des Tierwassers. Ich konnte auch feststellen, dass die Welpen nach der ersten Entwurmung sehr gestresst waren; sie erhielten ab dieser Zeit Tierwasser mit in ihr Futter.

Mit Hilfe einer kleinen Sprühflasche kann man das Tierwasser zusätzlich aufs Fell der Welpen und direkt in deren Mundraum sprühen. Das hat sehr gut funktioniert und die Kleinen haben sich sehr schnell erholt.

Das Immunsystem der Hündin ist bei der Trächtigkeit und gezielt nach der Geburt äußerst empfindlich und anfällig und soll gut unterstützt werden. In Kombination mit guter Ernährung und dem Tierwasser ist das einfach und unkompliziert.

Bei einer bakteriellen Blasenentzündung einer meiner Hündinnen leistete Tierwasser gute erste Hilfe und wir bekamen diese in kürzester Zeit schnell geheilt.

Gute Erfahrungen erzielte ich auch bei Wespenstichen (die bei einer Hündin direkt im Mundraum gestochen hatte) mit dem Direktaufsprühen auf die Mundschleimhaut oder Aufsprühen auf die jeweiligen Einstichstellen; bzw. habe ich ihr im akutem Stadium das Tierwasser stündlich pur über die Pipette ins Maul getröpfelt. Tierwasser ist einfach ein Notfallgarant und sollte in keiner Tierapotheke fehlen.

Ein toller Nebeneffekt ist zudem, dass bei kontinuierlicher Tierwasserzugabe ins Futter, auch das fernbleiben von Zecken und Ungeziefer festgestellt werden kann. Die beste Kombi ist die Gabe ins Futter und vor dem Gassigang noch Tierwasser äußerlich aufsprühen und einmassieren.

Ein besonderer Fall ist auch der kleine Sheltie „Danny“ von meiner Schwiegermutter: er kam mit knapp einem Jahr, aus schlechter Haltung, in die Familie meiner Schwiegermutter.

Mit der Zeit wurde aus dem anfänglich ängstlichen Hund ein angenehmer Familienhund. Es zeigten sich jedoch nach einigen Jahren gesundheitliche Probleme, insbesondere Ekzeme zwischen den Pfoten. Mit Futterumstellung und der Zugabe von Tierwasser waren nach einigen Wochen enorme Fortschritte zu sehen: die Ekzeme schrumpften innerhalb weniger Tage und heilten ab.

Danny war am 1. Dezember 2020 14 Jahre jung und er bekommt nach wie vor täglich, seit ca. fünf Jahren, sein Tierwasser in sein hochwertiges Futter.

Ich bin total begeistert wie einfach alles sein darf; ich kann nur jedem Tierfreund ans Herz legen, das Tierwasser selbst zu nutzen und seine eigenen Erfahrungsberichte zu sammeln.

Kontakt

Chrissi Liebhart
+49 152 296 888 24